Chronik des Jazz von Mervyn Cooke

Eine chronologische Geschichte des Jazz, die die Entwicklung des Genres von seinen Anfängen in Afrika und den USA bis hin zu den zahlreichen weltweit neu entfalteten Stilen bis heute darstellt: vom Aufkommen moderner Big Bands und dem Wiederaufleben des Pianotrios bis hin zur populären Wirkung von Künstlern wie Jamie Cullum. Mit hunderten seltener Abbildungen, Plattencovern, Bildern von Live-Auftritten und umfassenden Texten. Die Geschichte des Jazz ist eine Geschichte voller Innovationen, Experimente, Kontroversen und Emotionen. „Die Chronik des Jazz“ ist eine Hommage an eines der ideenreichsten und beständigsten Musikgenres und eine unverzichtbare umfassende Zusammenstellung aller Entwicklungen für Jazz- und Musikliebhaber.

The Penguin Jazz Guide: The History of the Music in the 1000 Best Albums (Englisch) von Brian Morton & Richard Cook

Richard Cook and Brian Morton's Penguin Guide to Jazz Recordings is firmly established as the world's leading guide to the music. In this book, Brian Morton has picked out 1001 essential recordings from their acclaimed guide, adding new information, revising and reassessing each entry, and showing how these key pieces tell the history of the music - and with it the history of the twentieth century.

These are the essential albums that that all true jazz fans should own, or - at the very least - have listened to, from Kind of Blue to lesser-known classics and more surprising choices. Full of fascinating updated biographical information, new quotes and interviews and, of course, highly opinionated and wittily trenchant critical reviews, the result is an endlessly browsable companion that will prove required reading for aficionados and jazz novices alike.

Jazz Covers (Englisch) von Julius Wiedemann

Die Cover zum Sound: Eine Sammlung der aufregendsten und innovativsten Jazzcover von den 1940ern bis zu den frühen 1990er-Jahren.

All that Jazz: Die Geschichte einer Musik von Michael Jacobs

»All that Jazz« erzählt lebendig, angereichert mit vielen Anekdoten und biographischen Einblicken, die Geschichte des Jazz: vom Blues zum New-Orleans-Stil, vom Swing zum Bebop, vom Cool- zum Free-Jazz, vom Jazzrock zur heutigen Koexistenz vielfältiger Stilrichtungen.

Das Jazzbuch: Von New Orleans bis ins 21. Jahrhundert von Joachim-Ernst Behrendt

Von New Orleans bis ins 21. Jahrhundert - das vollständig überarbeitete Standardwerk über den Jazz von den Anfängen über den Dixieland, Bebop, Free Jazz zum Neoklassizismus und postmodernen Jazz der neunziger Jahre, mit Porträts von Louis Armstrong, Duke Ellington, Charlie Parker, Miles Davis, John McLaughlin, Wynton Marsalis u.v.a. bis John Zorn.

Jazz-Standards. Das Lexikon. 320 Songs und ihre Interpretationen von Hans-Jürgen Schaal

Ein Musik-Lexikon der besonderen Art: Informativ und pointenreich, sachlich und unterhaltsam. Ein unverzichtbarer, verlässlicher Begleiter durch die Welt des Jazz, vom Dixieland bis heute, von Louis Armstrong bis Miles Davis. Jeder Musik-Fan kennt wohl das weltberühmte Summertime aus Porgy und Bess von George Gershwin. Jeder hat dabei einen bestimmten Sound im Ohr sei es eher Blues, Gospel, Soul oder Jazz. Aber nicht immer vermag man sein Stück wieder zu erkennen in den Interpretationen von beispielsweise Sidney Bechet (T